Gesichtsöl richtig anwenden

Ein paar Tropfen ändern alles. Reiben Sie das vegane Gesichtsöl von Sandawha zwischen den Handflächen und massieren Sie das duftende Öl sanft in die Haut ein. Nehmen Sie sich bewusst einen Moment Zeit dafür. Ihre Haut wird sich augenblicklich besser anfühlen – und aussehen. Egal ob morgens oder abends, ob unter dem Make-up oder ohne, der Unterschied wird sichtbar.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Gesichtsöl anzuwenden und in Ihre bestehende Pflegeroutine einzubauen:

Option 1: Wer normale oder leicht fettige Haut hat, verwendet das Öl direkt nach der Reinigung des Gesichts. Am besten ist die Haut noch leicht feucht von der Reinigung. Das Öl zieht schnell ein ohne einen Film zu hinterlassen.

Option 2: Alternativ kann das feine Gesichtsöl auch mit ein paar Tropfen Wasser, Hydrolat oder einem Face Mist in der Handfläche vermischt und dann auf die trockene Haut aufgetragen werden.

Option 3: Bei einem dehdrierten oder sehr trockenen Hautbild empfiehlt es sich, das Gesichtsöl im Layering-Verfahren aufzutragen, d.h. über mehreren Schichten aus Toner, Serum und/oder Feuchtigkeitscreme. So wird die Feuchtigkeit aktiv "eingeschlossen" und bewahrt.

Mehr zur Anwendung und den anderen Sandawha Produkten finden Sie in unserem Skin Guide.

Tipp: Ein paar Tropfen Öl fungieren in der Tagescreme als wohltuendes Extra für trockene Haut – vor allem im Winter. Der Anteil Öl wirkt wie eine Sofort-Aufbauhilfe mit Langzeit Effekt. Es ist „clean“, kommt also ohne Mineralöle oder synthetische Konservierungsmittel aus. So wird die Haut nicht zusätzlich durch unnötige Chemikalien belastet.

Kalt gepresstes unraffiniertes Kameliensamenöl, Traubenkernöl und Hagebuttenkernöl, dazu Rosenholz, Jasmin und Rose – nichts als pure Natur kommt hierbei auf die Haut. Natürliche Formulierungen mit reinen, bioaktiven Inhaltsstoffen können die Haut nähren und verbessern, wie sie aussieht und sich anfühlt.

Hier geht es zum Shop.

 

Gesichtsöl von Sandawha
48€
Jetzt kaufen